Getränkekunde

Grappa

Der italienische Grappa hat sich zum beliebten Digestif entwickelt. Die besten Grappe stammen aus Venetien und dem Friaul.

 

Der aus roten Trauben gewonnene Tresterbranntwein wird 2 - 4 Jahre in Holzfässern gelagert. Die Holzart bestimmt dabei Aroma und Farbe des Grappa. Kirschholz ergibt süßliche, Eichenholz herbe Grappe.

 

Bekannte Marken:

Grappa Julia

Casa Luparia

Teruzzi & Puthod


Zurück