Getränkekunde

Cachaça

Seit dem unaufhaltsamen Siegeszug des Caipirinha ist Cachaça, bzw. die Marke Pitù, jedermann ein Begriff. Dieser Cocktail aus Limette, Zuckerrohr und Cachaça ist in Deutschland mit Abstand der beliebteste. Caipirinha ist das Nationalgetränk Brasiliens und bedeutet soviel „der kleine Bauer“ oder "der kleine Mann vom Land". Ganze 13 Liter beträgt der brasilianische Pro-Kopf-Verbrauch an Cachaça pro Jahr. Deswegen wird er nicht ohne Grund der "Rum Brasiliens" genannt. Im Gegensatz zum Rum wird er nicht aus Melasse, sondern direkt aus Zuckerrohrsaft gewonnen. Nach einer Gärungszeit von drei Wochen erfolgt die Destillation im traditionellen "pot still" oder im modernen "patent still"-Verfahren. Auf jeden Fall muss der typische Zuckerrohrgeschmack erhalten bleiben.

Obwohl ihn hierzulande kaum jemand kennt, ist die Marke Nêga Fulô größter Cachaça-Exporteur. Der Zuckerrohrschnaps in der Bastflasche besitzt einen ausgezeichneten Geschmack und vollendet jeden Caipirinha!

 

Bekannte Marken:

Pitú

Canario

Nêga Fulô


Zurück