Fachbegriffe

Auch Before-Dinner-Drinks genannt. Sie sollen den Appetit anregen und

werden deshalb kurz vor dem Essen getrunken. Apéritifs sind meist trocken

im...

Weiterlesen

Die eigentliche Bedeutung des Wortes Barkeeper ist: Besitzer einer Bar. Bei uns wird Barkeeper aber meistens gleichbedeutend mit dem Begriff Barman...

Weiterlesen

Die Grundzutaten, die in keinem Colada fehlen dürfen sind Rum, Kokos-

nusscreme, Sahne und Saft. Im Originalrezept des Piña Colada wird

keine Sahne...

Weiterlesen

Der englische Begriff Dash bedeutet Spritzer. Er stellt die kleinste Mengeneinheit beim Cocktailmixen dar. Oft wird von starken Aromaten nur einige...

Weiterlesen

Dieser Begriff stammt aus der Weinkunde. Er bezeichnet das Umfüllen eines alten Weins in einer Dekanter. Meist ist das Dekantieren nur bei...

Weiterlesen

Auch After-Dinner-Drinks genannt. Sie sollen das Essen abschließen. Klassische

Digestifs sind Cognac, Obstbrände sowie Kräuterschnäpse....

Weiterlesen

Juleps bilden eine eigene Cocktail-Kategorie. Die Basiszutaten sind immer Limette, Rohrzucker, eine Spirituose sowie Minzblätter, die wichtigste...

Weiterlesen

Sie sind die Königinnen unter den Cocktails! Neben einer Basis-Spirituose

enthalten sie meist noch einen aromatisierenden Likör, Sirup(s),...

Weiterlesen