Bar-Ausstattung

Traditioneller Shaker

 

Der Shaker stellt das wichtigste Werkzeug des Barkeepers dar. Der traditionelle

Shaker besteht aus drei Teilen: einem Becher, in den die Mixzutaten sowie die

Eiswürfel gegeben werden, einem Aufsatz, der gleichzeitig als Sieb fungiert und

einem Deckel. Der Shaker besteht in der Regel aus Edelstahl.

Es sind auch Modelle mit verschraubbarem Deckel erhältlich, mit denen allerlei

Kunststücke vollführt werden können ;-)

Boston-Shaker

 

Der Boston-Shaker wird von den meisten professionellen Barkeepern bevorzugt.

Er besteht aus zwei Teilen, einem Becher aus Edelstahl und einem aus dick-

wandigem Glas, auf dem in der Regel auch eine Maßangabe aufgezeichnet ist.

Der Boston-Shaker schließt ebenso dicht wie der traditionelle Shaker, man

benötigt für ihn jedoch ein extra Barsieb (Strainer).

Barsieb (Strainer)

 

Das Barsieb darf in keiner gut ausgestatteten Minibar fehlen. Es wird benutzt,

um die Eiswürfel beim Ausgießen (in der Fachsprache auch "abseihen" genannt)

in das Glas zurückzuhalten. Er besteht aus einem Griff und einer metallenen

Spiralfeder, die sich an die Größe der Öffnung des Shakers bzw. des Mixglases

anpasst.

Messbecher

 

Besteht normalerweise aus zwei Zylindern mit 2 und 4 cl Volumen. Besonders für

Anfänger ist der Messbecher unentbehrlich, da das Gefühl für das Schätzen der

Menge einer Zutat erst mit der Zeit kommt. Ersatzweise kann auch ein Schnaps-

glas verwendet werden, auf dem eine Maßskala angegeben ist.

Mixglas / Rührglas

 

Das Mixglas wird für Cocktails benötigt, die nur gerührt und nicht geschüttelt

werden. Das berühmteste Beispiel hierfür ist James Bonds Martini, "gerührt,

nicht geschüttelt". Der Glas becher des Boston-Shakers eignet sich hervorragend

als Mixglas.

Ice Crusher

 

Die meisten Cocktails werden nicht mit Eiswürfeln, sondern mit Crushed Ice

serviert. Zur Herstellung der zerkleinerten Eiswürfel gibt es Geräte in

mechanischer als auch in elektrischer Ausführung. Wenn man öfter Gäste zu

Besuch hat, denen man einen Mixdrink anbietet, ist auf jeden Fall ein

elektrischer Ice Crusher zu empfehlen, da die handbetriebenen Modelle sehr

viel Kraftaufwand erfordern.

Beim Kauf eines Ice-Crushers sollte man auf die Lautstärke des Betriebs-

geräusches achten! Es gibt Modelle, die ohrenbetäubenden Krach verursachen,

was insbesondere zu fortgeschrittener Stunde recht nervig sein kann.

Saftpresse

 

Sie sind als elektrische Geräte und als Handpresse erhältlich. Für die

Herstellung kleinerer Mengen Saft ist die mechanische Version vollkommen

ausreichend, denn sie ist nicht nur günstiger, sondern auch leichter zu reinigen.

Frisch gepresster Saft übertrifft den Geschmack von fertigen Produkten um

Längen! Zumindest Zitronen- und Limettensaft sollten immer frisch gepresst

werden.

 

 

Elektromixer (Blender)

 

Der Blender ist unerlässlich für die Zubereitung von Frozen Daiquiries, die

neben Rum, Sirup, Zitronensaft und Crushed Ice vor allem frische Früchte

enthalten. Der bekannteste ist wohl der fruchtige Strawberry Daiquiri.

Um zu gewährleisten, dass das Obst richtig prüriert und das Eis zerkleinert

wird, müssen die Zutaten 7 - 10 Sekunden lang im Blender vermengt werden.

Auch für Milchshakes ist der Elektromixer hervorragend geeignet.

Barlöffel

 

Ein schmaler Löffel mit langem Stiel, der zum Umrühren verwendet wird.

Insbesondere für den beliebten Caipirinha ist der Barlöffel unentbehrlich.

Eiszange

Sie ist dafür geeignet, die Eiswürfel elegant in den Shaker, ins Rührglas oder

ins Longdrinkglas zu befördern. Für größere Mengen Eis sowie für Crushed Ice

eignet sich die Eisschaufel besser.

Eisschaufel

Eine Eisschaufel benötigt man, um Crushed Ice in das Glas zu befördern.

Ersatzweise kann man auch einen großen Löffel benutzen.

Obstmesser

 

Das Obstmesser ist vor allem für das Anrichten der Dekoration wichtig.

Da das Auge ja bekanntlich nicht nur mitisst, sondern auch mittrinkt,

ist eine hübsche Garnierung das A und O für den perfekten Cocktail.

Hier gilt allerdings die Devise "Weniger ist mehr"! Man sollte auf keinen

Fall übertreiben und mit Schirmchen oder ähnlichem daherkommen.

Außerdem sollte das Obst immer zum Geschmack des Cocktails passen.

Zitrusschäler

 

Einige Cocktails werden mit einer Spirale aus Zitrusschale versehen. Dieses

Werkzeug ist optimal für die Herstellung einer solchen Spirale geeignet.

Dropper

 

Einige Mixzutaten, wie z.B. Angostura-Bitter, werden aufgrund ihres intensiven 

Geschmacks nur in sehr geringen Mengen benötigt. Mit Hilfe der Dropper-Flasche

können sie tröpfchenweise dosiert werden.

Korkenzieher

 

Darf natürlich in keinem Haushalt fehlen. Man braucht ihn an der Bar vorwiegend,

um Prosecco-, Sekt- und Champagner-Flaschen zu öffnen. Außerdem möchte man

zwischendurch ja auch gern mal ein edles Tröpfchen Wein genießen.

Eiskübel

 

Der Eiskübel wird zur Kühlung von Sekt, Prosecco oder Weißwein benötigt.

Er wird etwa je zur Hälfte mit Eiswürfeln und kaltem Wasser gefüllt. Um das

Eiswasser noch weiter runter zu kühlen, kann man Salz hinzugeben -

das entzieht dem Wasser Wärmeenergie.

Sehr stilvoll wirken Eiskübel aus Edelstahl, die beim Dinner direkt am Tisch

mit einer Handserviette serviert werden.

Trinkhalm


Es gibt sie in etlichen Formen, Farben und Größen, mit Knick und mit einem

kleinen Löffel zum Umrühren am unteren Ende. In der Regel sind sie aus Plastik,

es gibt jedoch auch edle Ausführungen aus Inox-Stahl. Sie sind nicht nur

dekoratives Element, sondern auch dafür da, das Crushed Ice nicht mit-

zutrinken. Außerdem sollen sie den Cocktail auf dem Weg durch das Röhrchen

etwas erwärmen, da die meisten Drinks sehr kalt sind.

Cocktailspießchen

 

Sie sind in sehr vielen verschiedenen Farben und Variationen erhältlich.

Cocktailspieße haben den Zweck, Früchte zur Dekoration an den Rand

des Cocktailglases aufzustecken. Alternativ können auch Zahnstocher

verwendet werden.